Die Kantonsverwaltung Schaffhausen zieht in puncto Gäste-WLAN Bilanz

Die Kantonsverwaltung Schaffhausen hatte das Ziel, ihren Mitarbeitenden und Gästen WLAN zur Verfügung zu stellen. Das Gäste-WLAN sollte einfach administrierbar sein und den verschiedenen Unterorganisationen die Möglichkeit bieten, ihre Geräte und Nutzerzugänge selbst zu verwalten. Auch hat sich die Kantonsverwaltung Schaffhausen dazu entschieden, das Vorhaben mit der «MPP»-Software und dem «Sponsoring Portal» von CloudGuard zu realisieren.

Als erstes wurde das Gäste-WLAN der Kantonsverwaltung in Betrieb genommen. Als zweites wurde das «Sponsoring Portal» eingerichtet, in dem die IT-Verwaltungsrechte der verschiedenen Institutionen hierarchisch vergeben werden können. Das Vergeben dieser IT-Verwaltungsrechte funktioniert sehr einfach und das System bietet jederzeit einen guten Überblick.

Im April 2018 wurde dann das Gäste-WLAN auch auf die Spitäler Schaffhausen ausgeweitet.

Das Gäste-WLAN mit der SMS-Selbstregistrierung wird von Mitarbeitenden, Gästen und Spital-Patienten sehr geschätzt. In den Sitzungszimmern der Kantonsverwaltung müssen die Laptops der Mitarbeitenden nicht mehr an die Netzwerkdosen angeschlossen werden und die Patienten der Spitäler können mit ihren mobilen Geräten auf das Internet und auf Unterhaltungsangebote zugreifen.

Die Nutzerzahlen sind seither kontinuierlich gestiegen. Regelmässig werden
über 300 Nutzer gleichzeitig via Gäste-WLAN versorgt. Dabei bleibt das System sehr zuverlässig und ist äusserst wartungsarm.


«Die Lösung hat uns überzeugt. Das Gästeportal ist einfach in der Handhabung, obwohl das Benutzer-Interface nicht immer ganz intuitiv ist. Besonders geschätzt wird, dass sich die Institutionen selbst ihre Nutzer freischalten können.»

Frank Basler, Teamlead Network & Security