Sponsoring-Portal: Ein M mobiler

Foto: Copyright by MIGROS-Genossenschafts-Bund


Der MIGROS-Genossenschafts-Bund (MGB) stand vor der Problematik, dass sehr viele mobile Endgeräte der Mitarbeitenden an unterschiedlichen Orten verwaltet werden mussten. Hierfür hatte MGB bisher ein Mobile Device Management System im Einsatz. Dieses konnte aber nicht mehr alle gestellten Anforderungen erfüllen, weshalb sich MGB für das Sponsoring-Portal von WLAN-Partner entschieden hat. «Einer der grossen Vorteile des Sponsoring-Portals ist, dass wir nun alle mobilen Geräte und User-Accounts von einer zentralen Stelle aus verwalten können», sagt Daniel Leuenberger, Bereichsleiter Platform Solutions beim MGB. «Diese starke Vereinfachung in unseren Prozessen spart sehr viel Verwaltungsaufwand ein. Ausserdem entfällt durch den automatisierten WLAN-Zugang für unsere Nutzer die mühsame, mehrmalige Anmeldung.» Mittels Application Programming Interface (API) können Drittsysteme, wie zum Beispiel AirWatch, direkt auf dem Sponsoring-Portal neue User anlegen, Geräte verwalten, etc. Dadurch ist eine Single Point of Truth Strategie möglich und die Verwaltung muss nicht mehr über unterschiedliche Systeme erfolgen. Der Aufwand für die IT-Mitarbeiter reduziert sich und trotzdem können sich die Admins auf das GUI des Sponsoring-Tools einloggen. Somit ist eine Kontrolle der durch die Umsysteme angelegten Nutzer und Geräte jederzeit möglich. Die Lösung via Sponsoring-Portal erleichtert die Verwaltung bereits bei einer kleinen Anzahl an Geräten. Eine enorme Erleichterung bringt sie jedoch, wenn wie beim MGB, mehrere zehntausend Geräte und User administriert werden müssen.

> weitere Informationen