Sukzessive Ausweitung des Passagier-WLAN in den Bussen des Verkehrsverbundes Vorarlberg

Die Zusammenarbeit des Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) und WLAN-Partner begann 2015 mit einem Pilotprojekt, bei dem zwanzig Stadtbusse in Feldkirch mit Passagier-WLAN ausgerüstet wurden. Nach der erfolgreichen Testphase und der positiven Annahme dieses zusätzlichen Services durch die Kunden, erfolgte eine öffentliche Ausschreibung für die Ausstattung weiterer Fahrzeuge des Verbundes. Mittlerweile geniessen die Fahrgäste das kostenlose WLAN-Angebot in insgesamt 61 Bussen der Stadtbusflotten von Bregenz, Dornbirn, Feldkirch und Bludenz sowie im Ortsbus Kumma. Die Ausrüstung weiterer 53 Landbusse erfolgt in den nächsten Monaten.

Mit der Einführung des Gratis-WLAN für Passagiere verfolgt der VVV zwei wichtige Ziele: Neben dem kontinuierlichen Ausbau des Fahrgast-Komforts ist WLAN im Bus auch die wichtige Basis für den im Regierungsprogramm vorgesehenen Ausbau der Echtzeit-Fahrgastinformation. Dank der performanten Internet-Verbindungen können Fahrgäste während der Fahrt nicht nur arbeiten und surfen, sondern sie können sich zudem über die cleVVer-Mobil-App und www.vmobil.at über die besten Verbindungen während ihrer Reise informieren. 

Hier geht es zur kompletten Pressemitteilung des Verkehrsverbundes Vorarlberg