Referenz Projekt
ETH Zürich

 

ANFORDERUNGEN: Die 1855 gegründete ETH Zürich ist eine der weltweit führenden technisch-naturwissenschaftlichen Hochschulen. Sie zählt rund 18'500 Studierende aus über 110 Ländern, davon 4'000 Doktorierende. Rund 500 Professorinnen und Professoren unterrichten und forschen zurzeit auf den unterschiedlichsten Gebieten. Die ETH Zürich suchte eine Guest Access Lösung, die Gast-Referenten und Veranstaltungsteilnehmern auf beiden Campussen (Central und Höngg) einen stabilen, gesicherten Internet-Zugang schnell und einfach gewährt. Auch sollen über diese Lösung Geräte ins Netzwerk eingebunden werden, die nicht IEEE 802.1x fähig sind.

WLAN-PARTNER SOLUTION: Die ETH ist sehr innovativ und treibt somit auch WLAN-Partner stets zu neuen Höchstleistungen an. Die grösste Herausforderung stellt die hohe Anzahl an Nutzern dar, welche sich gleichzeitig im Netzwerk befinden. Bei Pausenbeginn müssen sowohl das MPP als auch die eingesetzten Authentisierungsmethoden skalieren und dem Ansturm standhalten. Dazu werden die Authentisierungsanfragen in einem Round-Robin Verfahren auf mehrere RADIUS Server verteilt. Antwortet ein RADIUS Endpunkt nicht innerhalb einer limitierten Zeit, wird dieser als inaktiv markiert und erst nach einer festgelegten Dauer wieder in den Kreis der möglichen Authentisierungsendpunkte aufgenommen. Somit kann für den Endbenutzer stets eine reibungslose Anmeldung gewährleistet werden.