Referenz Projekt
Universitätsspital Zürich

ANFORDERUNGEN: Das Universitätsspital Zürich hat sich für den Bau eines WLAN Netzwerkes entschieden, welches das gesamte Universitätsgelände mit über 50 Gebäuden einschliesst. Applikationen wie Voice-over-WLAN und Real-Time Lokalisierungssysteme setzen eine flächendeckende und ununterbrochene Netzabdeckung voraus. Dies sowohl in den Pflegestationen, wie auch in den Gängen, Aufzügen und Tunnel. Eine besondere Anforderung im Spitalbereich stellt die Ortung teurer, medizinischer Geräte dar, die in dringenden Fällen schnell auffindbar sein müssen. Die hohe Genauigkeit der Lokalisierung ist in Abteilungen wie der Notaufnahme, der Intensivstation und in Operationssälen unabdingbar.

WLAN PARTNER SOLUTION: Die unzähligen Anforderungen der unterschiedlichen Spitalabteilungen sind aufeinander abzustimmen, bevor die WLAN Ausrüstung installiert wird. Verschiedene RF Messungen sind für die Konstruktion eines optimalen WLAN Designs und eine ideale Kanalplanung notwendig. Störungen aufgrund medizinischer Geräte (z.B. Röntgenstrahlen, Magnetresonanztomographie oder Herzschrittmacher) sind zu vermeiden. Besonderes Augenmerk ist auf die unsichtbare Montage der WLAN Geräte zu legen, damit der Heilungsprozess der Patienten ungestört stattfinden kann. Die grosse Zahl der unterschiedlich verwendeten Geräte und Applikationen machen ein formelles Abnahmeverfahren erforderlich.